toggler
  • Diakonie Schleswig-Holstein

Sanierung und Umbau Martinshaus

Das Tagungszentrum Martinshaus in Rendsburg wird umfassend saniert und umgebaut. Heute haben die Arbeiten am ersten Bauabschnitt begonnen. Das Diakonische Werk Schleswig-Holstein investiert in das Vorhaben rund zwei Millionen Euro. „Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort Rendsburg“, sagt Kay-Gunnar Rohwer, kaufmännischer Vorstand des Diakonischen Werkes. „Wir wollen das Martinshaus so gestalten, dass es auch künftig die Ansprüche an ein modernes diakonisches Dienstleistungs- und Tagungszentrum erfüllt.“ Das Martinshaus kann während der Umbauarbeiten weiter für Tagungen, Seminare und Übernachtungen gebucht werden.

Nach dem Konzept eines Rendsburger Architektenbüros erhalten alle 32 Gästezimmer schrittweise ein neues Outfit mit zeitgemäßem Mobiliar und Bad. Im Fokus stehen außerdem der Empfangsbereich des Tagungszentrums sowie der Speisesaal und die Kapelle. Schnelle sichtbare Veränderungen sind im Außenbereich geplant. Unter anderem entsteht eine Terrasse mit Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal.

MH Schiff

Das Martinshaus liegt direkt am Nord-Ostsee-Kanal

Während des ersten Bauabschnitts wird bis Ende Februar 2017 der Empfangsbereich umgestaltet. Diesen erreichen Besucher künftig vom großen Parkplatz aus über einen neuen, gut sichtbaren Eingang. An einem offenen Tresen erhalten sie dann Auskünfte oder die Zimmerschlüssel, eine Lobby mit einem Kaffeeautomaten lädt zum Verweilen ein. Materialien wie Holz und Glas sowie helle Fußböden sollen dem Bereich ein freundliches und lichtes Aussehen verleihen. Während dieser Bauphase werden ebenfalls die zehn Gästezimmer im Erdgeschoss des Martinshauses modernisiert.

Der Umbau und die Modernisierung des gesamten Tageszentrums sollen spätestens in drei Jahren abgeschlossen sein. Die besondere Herausforderung dabei ist: alle Arbeiten finden im laufenden Betrieb statt. Um Gästen dennoch einen ungestörten und angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen, werden buchungsarme Zeiten genutzt.

Das Martinshaus liegt direkt am Nord-Ostsee-Kanal und beherbergt seit Jahrzehnten das Diakonische Werk Schleswig-Holstein sowie das Tagungszentrum. Fachtage und Seminare kirchlich-diakonischer Einrichtungen oder von Firmen werden hier genauso veranstaltet wie Workshops für Landesbedienstete oder Chortreffen. Aber auch Urlauber und Fahrradtouristen legen hier gern einen Zwischenstopp ein. Das Martinshaus bietet acht komfortable Tagungsräume; die 32 Gästezimmer und die eigene Küche sorgen für einen entspannten und angenehmen Aufenthalt.