toggler
  • Diakonie Schleswig-Holstein

Hempelsstiftung gegründet

Gegen 14 Uhr unterzeichneten heute (5. Dezember 2014) Landespastor Heiko Naß und Joachim Tein, Vorsitzender des Kieler Hempels e. V, im Rendsburger Martinshaus die Gründungsurkunde der Hempelsstiftung.

Hempels ist ein Straßenmagazin, das seit 1996 in Schleswig-Holstein von Wohnungslosen für wohnungslose Menschen produziert wird. Der Trägerverein Hempels e. V. bietet inzwischen auch eine Vielzahl weiterer Projekte für bedürftige Menschen an, beispielsweise die Suppenküche oder einen Sozialdienst.

Mit Gründung der Hempelsstiftung unter dem Dach der Diakonie-Stiftung Schleswig-Holstein erhalten Verein und Initiative zusätzlich ein solides Fundament, das ergänzende wirtschaftliche Unterstützung von Magazin und Projektarbeit ermöglicht. Insbesondere durch Zustiftungen und Spenden wird die neue Hempelsstiftung einen deutlichen Beitrag zur Zukunftssicherung dieser Initiative leisten.

Landespastor Heiko Naß sagte während der Unterzeichnung:  „Die Zahl der Obdachlosen steigt. Mit der Zusammenarbeit von Hempelsstiftung und Diakonie-Stiftung machen wir unsere reiche Gesellschaft noch stärken auf diese soziale Not aufmerksam. Diakonie und Hempels vermitteln Menschen, die sonst am Rande der Gesellschaft stehen, Anerkennung, Respekt und Wertschätzung. Ich würde mich freuen, wenn wir viele Menschen bewegen, diese Arbeit nun auch über die Stiftung zu unterstützen."

Joachim Tein machte deutlich, dass durch Gründung der Hempelsstiftung künftig auch Durchschnittsbürger die Möglichkeit hätten, Stifter zu werden. Tein sagte weiter: „Wir wollen schon geringe Zustiftungen von wenigen Euro würdigen, denn viele kleine Beträge ergeben einen großen.“ Natürlich, so Tein weiter, wären auch größere Spenden und Zustiftungen willkommen. „Es dient alles dem Ziel, die Arbeit von Hempels für arme und ausgegrenzte Menschen in Schleswig-Holstein zu stärken.“

 

Spendenkonto: Evangelische Bank Kiel /IBAN: DE39520604100806414010

GEN0DEF1EK1

 

Medienkontakt und Fotos: Wolfgang Henze, Tel.: 04357 346043, Handy: 01714742292; Email: w.henze@eidermedia.de

 

Um Beachtung der Sperrfrist wird gebeten: 5. Dezember 2014, 15 Uhr