toggler
  • Diakonie Schleswig-Holstein

Mobilität in der Pflege – Fachtag in Rendsburg

Mobilität in der Pflege – Fachtag in Rendsburg

Rendsburg, 3. September 2015 I Bei einem Fachtag des Diakonischen Werks Schleswig-Holstein heute in Rendsburg sind Vertreterinnen und Vertreter von Pflegeeinrichtungen über neue Anforderungen in der Pflege informiert worden. Im Mittelpunkt stand die Mobilität von Pflegebedürftigen. Hintergrund war der neue Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“, der Mitte 2016 in Kraft treten soll.

Der sichere Umgang mit Hilfsmitteln und eine größere Selbständigkeit sind nur zwei Fähigkeiten, die künftig stärker als bisher in der Pflege trainiert werden sollen. So sieht es der neue Expertenstandard der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vor. Ziel ist eine größere Mobilität und damit einhergehend eine stärkere soziale Teilhabe der Pflegebedürftigen.

Die ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen müssen sich mit dem neuen Standard auf Veränderungen in ihren Abläufen und der Organisation einstellen. Das Diakonische Werk Schleswig-Holstein geht davon aus, dass wegen des erhöhten Arbeitsaufwandes zusätzliche Ressourcen nötig sein werden. Hinzu kommen neue Herausforderungen im Qualitätsmanagement und der Dokumentation.

Beim Fachtag „Mobilität in der Pflege“ wurden heute rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von Pflegeeinrichtungen sowie Fachkräfte über die Inhalte und Auswirkungen des neuen Standards informiert. In Workshops bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praktische Hinweise und Tipps, unter anderem zur mobilisierenden Pflege im Bett, zu Kraft- und Balanceübungen und zum Rollatorentraining. Außerdem wurden die Grundsätze der Motopädagogik vorgestellt. Für die weitere Schulung bietet das diakonische Institut für berufliche Aus- und Fortbildung IBAF Kurse und Seminare an.

Für Rückfragen:

Christina Renner….Referentin, Leben im Alter und Pflege,

                               Diakonisches Werk Schleswig-Holstein

                               Tel: 04331-593 157

Friedrich Keller……Pressesprecher,

                               Diakonisches Werk Schleswig-Holstein

                               Tel: 04331-593 197, Mobil: 0174-94 500 90