Auf Augenhöhe

Sich im Ämterdschungel zurechtzufinden, ist für Menschen mit Behinderung kompliziert. Sie haben häufig Schwierigkeiten, ihre Interessen durchzusetzen. Mit dem Projekt Auf Augenhöhe hilft die Diakonie den Betroffenen beim Umgang mit Behörden und Ämtern. Denn: Menschen mit Behinderung haben einen Anspruch auf unterstützende Leistungen durch die Öffentliche Hand, wenn ihre Behinderung die sogenannte Soziale Teilhabe einschränkt. Die Teilhabeplanung ist ein Instrument, mit dem der Hilfebedarf festgestellt wird.

 

Das Projekt hat damit eine gute Vorarbeit für die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung EUTB geleistet. Denn ein wesentliches Merkmal der EUTB ist die Peerberatung. Das heißt: Beratung von Menschen mit Beeinträchtigungen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Das Diakonische Werk möchte das bürgerschaftliche Engagement von Menschen mit Behinderung weiter stärken und setzt deshalb auch bei den EUTB auf die Peerberatung.

Unsere EUTB-Beratungsstellen: diakonie-sh.de/teilhabe

Projekthomepage: www.aufaugenhoehe.sh

Projektflyer in Leichter Sprache

Das Projekt bei Facebook

Laufzeit: 3 Jahre

Budget: 200.000 EURO pro Jahr

Kostenträger: Diakonische Einrichtungen

Ansprechpartner

Christiane Schlüter

Christiane Schlüter

Teilhabeberatung, Projektmitarbeit