DiaDem

DiaDem stellt sich dem Fachkräftemangel in der der Altenhilfe. Die Arbeitsfähigkeit der derzeitigen Mitarbeiter soll nachhaltig erhalten bleiben. Außerdem sollen Menschen für eine Ausbildung zur Pflegefachkraft gewonnen werden. Im Idealfall bleiben sie nach ihrer Ausbildung der Diakonie als Fachkraft erhalten. Ein weiteres Ziel: Die Arbeitsplätze in der Altenhilfe sollen alterns- und generationengerecht sowie gesundheitsfördernd sein. DiaDem steht für "Diakonie denkt Demografie" oder "Diakonie und demografischer Wandel". Im Projekt werden 19 stationäre Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste der Diakonie Schleswig-Holstein begleitet. DiaDem schafft Strukturen, die auf weitere Arbeitsfelder des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein übertragbar sein sollen. Darüber hinaus sollen andere Verbände und Organisationen der Sozialwirtschaft von den Ergebnissen profitieren. Denn der Fachkräftemangel geht uns alle an.

Projektmitarbeiterinnen

Christina Renner

Christina Renner

Projektmitarbeit
Astrid Roßnagel

Astrid Roßnagel

Projektmitarbeit