Diakonie-Chef im Praktikum: Heiko Naß besucht Inklusions-Betrieb „Giftbude"

Landespastor und Diakonievorstand Heiko Naß hat die wichtige Rolle von Inklusionsbetrieben für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben hervorgehoben. Das sagte er während eines zweitägigen Praktikums im Ausflugslokal „Giftbude" auf der Lotseninsel an der Schleimündung. Die diakonischen Schleswiger Werkstätten führen hier einen Inklusionsbetrieb, in dem Menschen mit und ohne Handicap zusammenarbeiten.

Heiko Naß verbrachte zwei Tage auf der Lotseninsel. Er unterstützte die Beschäftigten der „Giftbude" sowohl in der Küche als auch beim Bedienen der Gäste. Gleichzeitig nutzte er das Praktikum, um mit den Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen und sich über ihre Situation zu informieren.

 


„Ich bin beeindruckt, mit welcher Freude und welch großem Einsatz alle zusammenarbeiten und vom guten Service für die Gäste", so Heiko Naß. „Hier zeigt sich, wie die Inklusion von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben funktionieren kann. Dieses Modell sollte beispielgebend sein für Betriebe auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Als Diakonie setzen wir uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung auch in der freien Wirtschaft eine wirkliche Chance erhalten."

 


Die „Giftbude" ist ein beliebtes Lokal samt Kiosk für Touristen, Segler und Motorbootfreunde, die die Lotseninsel besuchen. Seit 2018 wird sie vom Hotel Alter Kreisbahnhof in Schleswig bewirtschaftet, einem Inklusionsbetrieb unter dem Dach der Schleswiger Werkstätten. In der „Giftbude" arbeiten insgesamt fünf bis sechs Menschen mit Behinderung. Sie sind in der Küche und im Service tätig oder verkaufen im Kiosk unter anderem Produkte, die in den Schleswiger Werkstätten hergestellt werden.

 


„Damit leistet dieser Inklusionsbetrieb auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Tourismus in der Region", betont Landespastor Heiko Naß. „Andere diakonische Einrichtungen für Menschen Behinderung engagieren sich ebenfalls für den Tourismusstandort Schleswig-Holstein. Dazu gehören das Hotel Alter Kreisbahnhof in Schleswig und die Meldorfer Werkstätten mit ihrer Strandkorbproduktion.

 

Heiko Naß unterstützt regelmäßig als Praktikant die Arbeit von diakonischen Einrichtungen. Auf diese Weise möchte er sich über die Situation in den Einrichtungen informieren und Kontakt zu den Mitarbeitenden und Hilfsbedürftigen halten.