11.11.2021 | Präsenzworkshop

Sexualität und FGM/C im Beratungskontext –Wie kann ein transkultureller Dialog gelingen?

Präsenzworkshop

Donnerstag, 11.11.2021 10:00 Uhr

Martinshaus
Kanalufer 48
24768 Rendsburg

EINLADUNG

Sexualität und FGM/C im Beratungskontext –Wie kann ein transkultureller Dialog gelingen?


Weibliche Beschneidung (FGM/C) und Sexualität sind Tabu-Themen, über welche in der Regel nicht gesprochen werden. Wenn Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit mit gefährdeten oder betroffenen Frauen in Kontakt kommen, bzw. über FGM/C und Sexualität sprechen ist ein besonderes Maß an transkulturellen Einfühlungsvermögen notwendig. Trotz einer guten Ausbildung und großer Erfahrung mit (krisenhaften) Beratungssituationen fühlen sich Fachleute insbesondere im Umgang mit dem Thema FGM/C oft unsicher.

Mit diesem Workshop bieten wir Ihnen einen Einstieg in das Thema an und möchten praxisnahe Hinweise geben, wie die Thematisierung von Sexualität und FGM/C im transkulturellen Beratungskontext funktionieren kann.

 

Der Workshop wird von der Beratungsstelle TABU – Anlaufstelle Gesundheit, Frauen, Familie mit dem Schwerpunkt FGM/C, der Diakonie Altholstein durchgeführt und im Rahmen des AMIF-Projekts „Rolle vorwärts – Geschlechterbilder im interkulturellen Kontext“ kofinanziert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Termin & Ort:
Donnerstag, 11.11.2021, 10 - 15 Uhr, Martinshaus, Diakonisches Werk Schleswig-Holstein, Kanalufer 48, Rendsburg

 

Durchführende:
Beratungsstelle TABU – Anlaufstelle Gesundheit, Frauen, Familie mit dem Schwerpunkt FGM/C, der Diakonie Altholstein

 

Anmeldeschluss:

Freitag, 05.11.2021

 

Ansprechpartnerin:

Anna Felizitas Brinkmann, Diakonisches Werk Schleswig-Holstein (a.brinkmann@diakonie-sh.de)

Google Maps anzeigen

Anbieter: gmaps / Google Ireland Limited

Bei der Nutzung dieses Dienstes werden Daten an Google übermittelt, außerdem ist es wahrscheinlich, dass Google Daten (z. B. Cookies) auf Ihrem Gerät speichert.

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de