10.11.2022 | Informationen für Ehrenamtliche und Interessierte im Bereich Flucht, Migration und Integration

Ukraine, Flucht und Aufnahme II (Präsenz)

Informationen für Ehrenamtliche und Interessierte im Bereich Flucht, Migration und Integration

Donnerstag, 10.11.2022 10:00 Uhr

Martinshaus
Kanalufer 48
24768 Rendsburg

In Schleswig-Holstein sind bereits mehr ukrainische Flüchtlinge angekommen als damals syrische Flüchtlinge, alle Unterkünfte sind ausgelastet. Für die Ukraine-Flüchtlinge gibt es ein einfacheres und pauschaleres Aufenthaltsrecht, weniger Einzelfallprüfungen, weniger Behördengänge.

Wir beschäftigen uns mit dem Krieg, seiner Entstehung und versuchen einen Blick in die Zukunft. Denn der Verlauf des Krieges entscheidet, ob sich die hier lebenden Ukrainerinnen und Ukrainer auf eine Integration oder auf eine baldige Rückkehr einstellen. Dann sehen wir uns das Aufenthaltsrecht für Ukraine-Geflüchtete an. Es ist zwar einfacher als das Asylrecht, aber auch eine Sackgasse. Die meisten Geflüchteten erhalten eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 des Aufenthaltsgesetzes. Der führt aber nicht zu einem unbefristeten Aufenthaltsrecht oder zu einer Einbürgerung, sondern sieht nur eine Ausreise am Ende des Krieges vor – egal, wie viele Zerstörungen der Krieg angerichtet hat. Im dritten Teil geht es dann um aktuelle Diskussionen zu Waffenlieferungen, Verhandlungen, Motiven der Kriegsparteien und Involvierung von China, USA, Großbritannien und Iran.

Schicken Sie uns Ihre Fragen vorab zu, wir versuchen dann auf alle einzugehen.

 

Referent: Reinhard Pohl (Journalist)

 

Die Teilnahme und das Mittagessen sind kostenfrei.

Im Tagungszentrum Martinshaus wird das Tragen einer Atemschutzmaske empfohlen.

Karte anzeigen

Anbieter: OpenStreetMap

Bei der Nutzung dieses Dienstes werden persönliche Daten wie die IP-Adresse an OpenStreetMap übermittelt.

OpenStreetMap Foundation Privacy Statement