Zukunftslotsen

Menschen mit Behinderungen wissen oft besser, wie sich andere Menschen mit Behinderungen fühlen. Ihr Erfahrungswissen wird im Projekt Zukunftslosten genutzt, um andern zu helfen. Dazu bilden wir Peer-Berater aus, die bei uns Zukunftslotsen heißen. Sie sind in ganz Schleswig-Holstein aktiv und bilden ein Netzwerk, das andere Menschen mit Behinderung bei den Schritten zu einem selbstbestimmten Leben und einer individuellen Lebensplanung unterstützt. Dabei begegnen sich Lotsen und Ratsuchende auf Augenhöhe.

 

Ich möchte von Zukunftslotsen begleitet werden!

Die Zukunftslotsen begleiten und unterstützen bei der Planung der notwendigen Schritte bei wichtigen Veränderungen im Leben, z.B.:

  • Übergang Schule – Beruf
  • Umzug in die eigene Wohnung,
  • Aufbau und Pflege von sozialen Kontakten
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Teilhabe am Leben (Gesundheit, Leben, Partnerschaft, Freizeit, Bildung),
  • Vorbereitung von wichtigen Terminen und Gesprächen, z.B. bei Ämtern
  • Vermitteln von pädagogischem und juristischem Rat

 

Ich möchte selbst Zukunftslotse sein!

Die Lotsentätigkeit ist ehrenamtlich und wendet sich grundsätzlich auch an Interessierte und Angehörigen-Peers. Vorrangig sollen jedoch Menschen mit Behinderung für diese Aufgabe qualifiziert werden, die eigene Erfahrungen mit den Übergängen in der persönlichen Lebensplanung haben.

 

Zur Schulung der Zukunftslotsen:

  • Die Schulungen werden durch ein Team aus Peerdozenten und Fachkräften  durchgeführt
  • Die Schulungen sind kostenfrei.
  • Vermittlung von Kenntnissen zum sozialen Miteinander und Übungen zur Kommunikation,
  • Methoden der Gesprächsführung, der Moderation und der Begleitung
  • Der Zukunftslotse erfährt einen Zugewinn durch einen Rollenwechsel zum Ratgeber. Erlangen der Selbstreflektion für den Rollenwechsel
  • Sensibilisierung zur Wahrnehmung des persönlichen Erfahrungsschatzes
  • Vermittlung von Fachwissen: Persönliche Zukunftsplanung, Fragen zur Bedarfsfeststellung und ICF, wichtige Gesetze, Zugang zu Ämtern und Gerichten.

 

Nach der Schulung:

  • In Schleswig-Holstein ensteht ein Netzwerk von geschulten Zukunftslotsen.
  • In regionalen Gruppen findet regelmäßig ein Austausch statt.
  • Die  Zukunftslotsen erhalten die Möglichkeit, mit pädagogischen und juristischen Fachberatern zusammenzuarbeiten.

Laufzeit: 3 Jahre
Budget: 290.000.-€
Gefördert durch Aktion Mensch

Zentraler Kontakt:

04331/ 593-222

teilhabe@diakonie-sh.de

Fachberatung und Schulung Zukunftslotsen

Christiane Schlüter

Christiane Schlüter

Projektmitarbeit, Teilhabeberatung
Wiebke Kühl

Wiebke Kühl

Projektmitarbeit, Teilhabeberatung
Diana Böhme

Diana Böhme

Bürokommunikation